Banner
OTT VAN A SZEREN
GATTER FOGADÓ
EGY FŰRÉSZÜZEM ÚJ ÉLETE SZALAFŐN

Kuriosums

Gatter: Das Gästehaus wurde nach dem ältesten „Mitglied“ des damaligen Betriebs genannt.
Die riesige Sägemaschine arbeitete hier seit den 1930er, aber hergestellt wurde er früher, in den 1870er oder 1880er Jahren. Das Gatter wurde originell mit einer Dampfmaschine getrieben, die dann ab den 1950er zu moderner elektrischer Motor getauscht wurde. Leider wissen wir nichts Weiteres über das Schicksal der Dampfmaschine, das alte Gatter steht aber restauriert mit Zubehören im Gebäude.

Der alte Eiche: Einer der ältesten Eichen von Őrség steht in unserem Hof.
Nach Schätzungen ist der Baum mehr als 400 Jahre alt. Der geschützte Eiche ist fast 30 m groß, der Stamm kann nur von sechs Leuten umarmt werden, und der Baum hat beste Gesundheit!

Tóka: Ein kleiner Teich ist im Garten zu finden, solche Teiche sind eigenartige Merkmale der Region.
Solche Teiche wurden damals zum Waschen der Kleider oder Trinken der Haustiere benutzt.

Szala Bach: Nur einige Meter vom unseren Garten entfernt fließt die erste Strecke des Zala Flusses, genannt „Szala“ in Őrség, das dann in den Plattensee mündet.
Die Silbe „fő” im Name des Dorfes deutet an den Ursprung von Szala.

9942 Szalafő, Templomszer 21.

A *-gal jelölt mezők kitöltése kötelező